Wetterstation piept – Was kann man tun?

Wetterstation piept

Du bist seit langem im Besitz einer Wetterstation, und plötzlich wie aus dem Nichts treten unbekannte Fehler auf, und es scheint auf den ersten Blick nicht klar zu sein woran es liegt?

Im heutigen Artikel beschäftigen wir uns daher mit einer möglichen Störung an einer digitalen Wetterstation.

Wetterstation piept ständig

Das eine Wetterstation ab und an mal piept ist eigentlich kein besonders großes Problem. Erst wenn der Piepton sich häufig wiederholt, oder es überhaupt nicht mehr aufhört irgendwelche Geräusche von sich zu geben. Genau dann wird es Zeit der Ursache auf den Grund zu gehen. Was also kann man machen, wenn die Wetterstation ständig piept?

Ein Hauptproblem beim ständigen piepen der Wetterstation ist die falsche Einstellung der Temperatursensoren. Hier liegt die Ursache meistens in den Einstellungen zum Innen-/Außenfühler. Um den Piepton los zu werden, sollten die Alarmeinstellungen der Temperaturen entsprechend eingestellt werden.

In einem ersten Schritt sollte geprüft werden, ob die Wetterstation für das Erreichen von Höchstwerten ein akustisches Signal überhaupt ausgibt. In der allgemeinen Betriebsanweisung findet sich dazu ein Eintrag ob die Station entsprechend ausgestattet ist. Ist dies der Fall, sollte nach der Betriebsanweisung zum Einstellen von Alarmtönen vorgegangen werden.

Anhand einer etwas älteren digitalen Wetterstation konnte dieses Problem über die Taste Alert und den +/- Tasten auf der Rückseite des Gerätes gelöst werden. Ein weiteres Indiz für die Einstellungen sind kleine Pfeilsymbole. Diese sind im LCD-Display neben der Innen und Außentemperatur ersichtlich. In diesem Fall kann davon ausgegangen werden, dass ein Akustiksignal für das Erreichen der eingestellten Temperatur ausgegeben werden kann.

Je nach Wetterstation könnten die Höchstwerte im Bereich zwischen +50 und +70 Grad liegen ebenso die Tiefstwerte. Welcher Wert für die höchst und welcher für die Tiefsttemperatur verantwortlich ist, lässt sich am blinkenden Pfeilsymbol erkennen. Hier sollte der Wert auf die gewünschte Temperatur eingestellt werden. Der Wechsel zwischen dem Innen und Außenfühler erfolgt grundsätzlich über die Alert Taste am Gerät (sofern vorhanden). Des Weiteren lässt sich der Warnton auch komplett über die Alert Taste deaktivieren.

Sind keine Symbole am Display für den Innen und Außenfühler an der Haupteinheit erkennbar, dürfte auch kein Piepton ausgegeben werden. Soviel zur Theorie kommen wir Schritt für Schritt zum Praxisteil mit Einstellungen über die Alert als auch über die +/- Taste. Die Anleitung stellt die Bedienung einer älteren digitale Wetterstation dar, deshalb kann die Anleitung bei jeder anderen Haupteinheit natürlich anders sein.

Austausch der Batterien in Basistation und Außensensor

Um einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten, tauschen wir in unserer Wetterstation sämtliche Batterien in der Haupteinheit und im Außensensor. Zur Inbetriebnahme wird erst die Basisstation mit Batterien bestückt und dann erfolgt die Inbetriebnahme des Außensensors.

Nach dem Einsetzen der Batterien beginnt der Initialisierungsvorgang. Alle Daten werden vollständig angezeigt und unsere Station wartet auf den Empfang des Außensignals. Dieser Vorgang kann je nach Wetterstation abweichen, sollte aber innerhalb von 3 Minuten erledigt sein.

Nachdem unsere Haupteinheit alle Daten empfangen hat, kümmern wir uns um die Einstellungen zu den Höchst- und Tiefstwerten. In diesem Beispiel sind die Temperaturen für en Innenfühler +/-0°C für den Tiefstwert, bzw. /+70 °C für den Höchstwert. Der Außenfühler hat die Werte -50°C / +70°C. Eigentlich sind diese Daten vollkommen richtig eingestellt, und es sollten keine weiteren Einstellungen nötig sein. Sind hier aber anderen Daten hinterlegt, müssen diese entsprechend angepasst werden.

Digitale Wetterstation anpassen der Daten

Da es sich hier um die Anleitung für eine ältere digitale Wetterstation handelt, kann die Bezeichnung der Alert/Memory, Plus, Minus und Pfeiltasten bei allen Haupteinheiten unterschiedlich sein. Bitte daher immer die Bedienungsanleitung nutzen.

Zusatz Tipp: Keine Bedienungsanleitung mehr zur Hand? Dann Produktname+ Bedienungsanleitung in die Suchmaschine eingeben.

Durch gedrückt halten unserer Alert oder Memory Taste fängt eine unserer Temperaturanzeigen an zu blinken. In der Regel ist dies meist die Innentemperatur. Nachdem wir nun nochmals unsere entsprechende Taste drücken, wird uns die Maximaltemperatur angezeigt. In unserem Fall 70° C, sollte hier ein anderer Wert angegeben sein, kann dieser entsprechend über die Tasten +/-  geändert werden.

Achtung die +/- Tasten können bei jeder Wetterstation andere sein. Häufig gibt es auch die CH Taste mit Pfeil hoch und die MEM Taste mit Pfeil runter.

Sollte unsere Daten eingestellt sein, betätigen wir erneut unsere Alert/Memory Taste und wir gelangen auf unseren Minimalwert. Dieser wird ebenfalls angepasst, sollte der Wert ebenfalls nicht stimmen. Sobald hier alles eingestellt ist, können wir diesen Bereich durch drücken unserer Alert Taste verlassen.

Zwischen den einzelnen Schritten sollte nicht allzu viel Zeit vergehen, da die Anzeige wieder schnell in den Ausgangszustand zurückspringt.

Anpassen des Außensensor erforderlich

Da im ersten Schritt die Haupteinheit/Basisstation eingestellt wurde, muss der oben beschriebene Vorgang auch für den Außenfühler erfolgen. Durch erneutes drücken unserer Alert/Memory Taste und unserer Plus oder Pfeiltaste gelangen wir ins Menü des Außenfühlers hier sollte ebenfalls unser Kanal 1, 2 oder 3 erscheinen. Anders als erwartet sollte der Vorgang für alle 3 Kanäle erfolgen. Beginnend mit Kanal 1 betätigen wir nun die +/- oder Pfeiltasten solange bis sowohl beim Maximalwert als auch beim Minimalwert unser entsprechender Wert eingestellt ist. Sind die Daten entsprechend angepasst, gelangen wir durch drücken der Alert/Memory Taste wieder in die Grundeinstellung.

Keine unserer Anzeigen sollte blinken und wir befinden uns im Betriebsmodus. Sollte ein Wechsel in die einzelnen Kanäle nicht möglich sein. Wäre es am besten wir deaktivieren die komplette Alarmeinstellung für den Warnton. Die Deaktivierung erfolgt durch das drücken der Alert oder Memory Taste. Zur einfachen Überprüfung, erkennt man die im Hauptdisplay. In der Anzeige sollte weder vor der Innen noch vor der Außentemperatur Pfeilsymbole zu sehen sein. Erst dann ist unsere Temperaturüberwachung deaktiviert.

Fazit

Wenn eine Wetterstation piept muss dies nicht immer auf einen Defekt hindeuten. Häufig sind es Einstellungen an die wir, beispielsweise nach einem Batteriewechsel nicht gedacht haben. Nach einem Blick in die entsprechende Bedienungsanleitung sollte man vielen Ursachen für eine Fehlfunktion schnell auf den Grund gehen können. Natürlich ist dies nur hilfreich, wenn diese in der jeweiligen Landesprache vorliegt und verständlich geschrieben wurde.