Funkwetterstation mit Beleuchtung – Ein Must have?

funkwetterstation mit beleuchtung

Eine Wetterstation soll die nächste Anschaffung in deinem Wohnzimmer oder Garten sein? Im Vorfeld macht man sich natürlich Gedanken was diese alles können soll. Jetzt stellt sich nur die Frage: Ob es eine Wetterstation mit Dauerbeleuchtung und im Idealfall mit großem Farbdisplay sein soll, oder ob ein großes Display ausreicht und die Beleuchtung nur über Tastendruck enthalten sein muss?

Im folgenden Artikel wollen wir auf die unterschiedlichsten Möglichkeiten, die es beim Kauf so einer Wetterstation mit Beleuchtung gibt näher eingehen.

Wetterstation mit Farbdisplay

Die digitalen Wetterstationen mit großem Farbdisplay sind schon ein echter Hingucker. Nicht nur, dass diese sehr bunt sein können, nein sie sind auch Tag und Nacht beleuchtet. Besonders im Winter, aber auch in den Abend und Nachtstunden ist dies ein besonderer Vorteil, da das Ablesen sämtlicher Daten die mir mein gewähltes Funkthermometer zur Verfügung stellt uneingeschränkt möglich ist.

Beim Kauf einer Station ist es daher wichtig, dass man sich die Produktinformationen zum Gerät näher ansieht. Viele Wetterstationen haben eine Hintergrundbeleuchtung, die erst aktiv wird, nachdem die Hintergrundbeleuchtungstaste gedrückt wurde. Allerdings erlischt diese nach dem Loslassen zirka 5 Sekunden später. (dies ist bei Baldr Model: B0317ST2H2-V3* der Fall)

Hat das Display große Zahlen sind tagsüber die Werte gut ablesbar, sobald es aber dunkel wird ist dies dann nur noch durch drücken der Beleuchtungstaste möglich.

Eine Wetterstation mit Farbdisplay ist das Kalawen* hier sind die Temperaturwerte in Weiß gehalten und die Luftfeuchtigkeitsanzeige beispielsweise in blau. Dieses Modell

Kann im Netzbetrieb beispielsweise dauerbeleuchtet betrieben werden. Im Batteriebetrieb ist dann allerdings wieder die Beleuchtungstaste zu betätigen.

Wetterstation mit LED-Beleuchtung – wenn man auf Farbvielfalt steht

Nicht nur in Fernseher und mittlerweile auch in Autos wird die LED-Technik genutzt, sondern sie kommt auch in modernen Wetterstationen zum Einsatz. Die Hersteller werden immer einfallsreicher und gerade der Energiespareffekt kommt beim Einsatz von LED-Beleuchtung besonders zum tragen.

Dank dieser Technik kann sich eine Wetterstation mit LED-Beleuchtung in jedem Wohnzimmer sehen lassen. Eine Wetterstation die genau dies Anforderungen erfüllt kommt von CSL Computer*. Diese Funkwetterstation kann sogar temperaturabhängig die Daten farbig im Display darstellen. Einziger Wermutstropfen, die Basisstation muss ans Stromnetz angeschlossen werden.

Wetterstation mit großem Farbdisplay

Stationen mit einem großen Display sind immer dann von Vorteil, wenn von weiter Entfernung abgelesen werden soll. In einem kleineren Zimmern würde ich persönlich eine kompakte Abmessung der Wetterstation vorziehen. Das Baldr welches bei mir derzeit im Einsatz ist, hat eine LCD-Abmessungen von 12,4 Zentimeter in der Diagonalen. Es besitzt zwar kein großes Farbdisplay aber die Temperaturwerte mit einer Größe von 2 Zentimeter (Innentemperatur) und 1,2 Zentimeter für die Außentemperatur lassen sich aus 2 Meter Entfernung sehr gut ablesen.

Wer natürlich die Daten der Basisstation von größerer Entfernung ablesen möchte, sollte natürlich bei der Auswahl auf eine Funkthermometer mit noch größerem Display zurückgreifen. Ob dies dann immer eine Wetterstation mit großem Farbdisplay sein muss, ist natürlich Geschmackssache.

Passende Funkwetterstation mit Beleuchtung

Ich bin insgesamt mit der Baldr Wetterstation sehr zufrieden. Auch wenn diese Station kein großes Farbdisplay aufweisen kann und nicht dauerbeleuchtet ist.

Modelle mit großem Display und in Farbe können natürlich etwas eleganter aussehen, aber auf die Funktionen kam es mir bei meiner Station besonders an.

Nichtsdestotrotz machen Wetterstationen mit Beleuchtung und großem Farbdisplay schon was her und sind in Haus und Garten nicht mehr wegzudenken.